News
Innovative Wohn-und Pflegekonzepte in der Altenhilfe

Wohnen und Pflege im ländlichen Raum - Das Gemeindepflegehaus

Das Konzept eines Gemeindepfleghauses wurde gemeinsam mit dem Architekturbüro Schaarschmidt, Wuppertal vor fast 15 Jahren im Namen der INFAQT GmbH (Rechtsnachfolger ist die GEWIA), entwickelt und publiziert. Allerdings haben in den letzten Jahren auch einige Bauunternehmungen und Projektentwickler dieses "Geschäftsfeld" für sich entdeckt.

Obwohl wir diese Entwicklung grundsätzlich positiv einschätzen, sollten potenzielle Bauherren im Vorfeld genau prüfen, ob die Projektentwickler das nötige Know-how auch tatsächlich haben! Vielfach wurden unsere Schriften und Materialien, bis hin zur Architektur, lediglich kopiert und leicht verändert als eigenes geistiges Eigentum "verkauft". Grundsätzlich haben wir auch nichts dagegen, wenn zumindest die Quelle genannt wird und die Projekte seriös und qualitätsvoll betreut werden.

Da aber neben einer sehr wirtschaftlichen und qualitätsvollen baulichen Umsetzung das Betriebskonzept und die Pflegeorganisation einer solchen Einrichtung für einen Erfolg oder Misserfolg entscheidend ist, sollte ein Bauherr und potenzieller Betreiber besondere Anforderungen an seine Berater oder Projektbegleiter formulieren.

Wir haben diese langjährige Expertise; sei es im Bau oder bei der Prüfung der Wirtschaftlichkeit einer solchen Unternehmung. Die von uns beratenen bzw. realisierten Projekte profitieren von unserer langjährigen praktischen Erfahrung.

Besuchen Sie die von uns geplanten Gemeindepflegehäuser in

Wesselburen (24 Plätze) oder auch in Brieselang (48 Plätze, ambulant organisiert)

Der Primat - Gemeindepflegehaus Wesselburen

Die erste Umsetzung eines Gemeindepflegehauses ist mit dem auf unseren Seiten beschriebenen "Gemeindepflegehaus" in Wesselburen gelungen.

Schon in der Zeitschrift "Altenheim" vom Vincentz-Network sind in der Ausgabe 01/2012 zwei ausführliche Beiträge zu diesem Thema. Über diesen Link können Sie Material anfordern zu finden. In der Rubrik Presseberichte finden Sie auch einen Link zum Download.

Wir sind davon überzeugt, dass eine gelungene Umsetzung des Hausgemeinschaftsprinzips ein wesentlicher Meilenstein in Richtung auf mehr Normalität und Lebensqualität im vollstationären Bereich ist. Dies gilt übrigens auch für ältere Bestandseinrichtungen und Einrichtungen unterschiedlichster Kapazitäten!

Im Rahmen der Projektentwicklung unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück und Finanzierungsmöglichkeiten und bei der Erstellung der Konzeption bis hin zur Personalauswahl und Pflegesatzverhandlung.

Eindrücke aus dem Gemeindepflegehaus in Wesselburen